Image Alt

Geschichte

Ein Haus voller Geschichte

1848

Erbaut 1848 als landwirtschaftliches Anwesen mit Säge und Mühle.

Der Eingangsbereich im Gesundheitspark Dreiländereck mit historischem Torbogen

1902

Tonholzverarbeitung in Säge für Klavier- und Orgelherstellung durch feingewachsenes Holz aus den Hochlagen des Bayerischen Waldes.

Bereits im 19. Jahrhundert Stromerzeugung für Sägewerk durch eigenes Wasserkraftwerk.

Sägewerk für Klavier- und Orgelholz

1960

Ab ca. 1960 Gaststätte „Vordermühle“ mit kleiner Pension für Urlauber und Eröffnung der ersten Tankstelle in Neureichenau.

Neureichenau in den 1950er Jahren

1980

Umbau in den 1980er Jahren zur Aufstockung der Zimmerkapazität (vor allem aufgrund der hohen Nachfrage bei holländischen Bustouristen). Nach Tod von Gastwirt und Musiker Anton Fuchs Fortführung des Hotelbetriebs durch Ehefrau Therese Fuchs.

Das Gasthaus Fuchs wird eröffnet

2009

Insolvenz des Gaststätten- und Hotelbetriebs. Ab 2009 Kauf des Gaststätten- und Hotelkomplexes durch Gertraud Lantzberg-Barz. Umbaumaßnahmen von Ende 2009 bis Oktober 2010.

2010

Im Oktober 2010 Eröffnung des „Gesundheitspark Dreiländereck“ in Neureichenau mit Arztpraxis, Physiotherapiepraxis, Fitnessstudio, Saunadorf, öffentlichem Kaffee mit Eventbereich in ehemaliger Säge.

Heute

Nachhaltigkeit ist uns wichtig!

Durch eine eigene große Solaranlage auf dem Dach des Gesundheitspark und durch das eigene Wasserkraftwerk wird der verbrauchte Strom im Haus selbst hergestellt. Genauso setzt der Gesundheitspark auf eine nachhaltige Holzfernwärmeheizung von Holz Resch.

Der Gesundheitspark Dreiländereck in Neureichenau setzt als größte Gesundheitseinrichtung in der Gemeinde bereits seit seiner Eröffnung 2010 neue Maßstäbe beim Thema Energiebilanz, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein.

Der Gesundheitspark Dreiländereck in Neureichenau - Außenbild